News

EU-Fördermittel für eRechnung-Umsetzung

IMAKA ihr Partner bei der Umstellung auf die eRechnung

Die Digitalisierung des Rechnungswesens ist in vollem Gange – kommunale Organisationen entdecken zunehmend die damit einhergehenden Potenziale. Vielerorts wird der Fokus auf die Möglichkeit gelegt, elektronische Rechnungen annehmen und medienbruchfrei weiterverarbeiten zu können. Der Gesetzgeber hat schließlich im Rahmen des eRechnungs-Gesetzes die Verpflichtung geschaffen, ab April 2020 elektronische Rechnungen entgegennehmen zu müssen.

Doch mit dem ausschließlichen Fokus auf die eRechnungs-Verarbeitung werden noch lange nicht alle Potenziale ausgeschöpft: Durch die Integration von eRechnungs-Lösungen in die bestehende IT-Systemlandschaft können beispielsweise weitergehende Genehmigungsprozesse oder auch ausgehende Rechnungen mit einbezogen werden, ein Beispiel: Die EU stellt im Rahmen der großen Strukturfonds ESF und EFRE umfangreiche Fördermittel bereit. Für den Abruf der Fördermittel sind jedoch umfangreiche Nachweise in Form von Belegen, Berichten und Kennzahlen zu liefern. Für die kommende EU-Förderperiode 2021-2027 wurde die Taktung der Berichtspflichten nochmals deutlich erhöht. Um diesen Pflichten mit vertretbarem Aufwand nachkommen zu können, ist eine Integration der bestehenden Fachverfahren in die IT-Landschaft unumgänglich: Prozesse müssen weiterentwickelt, Schnittstellen zwischen vorhandenen IT-Systemen konzipiert und implementiert und vorhandene Dienstanweisungen überarbeitet werden.

Vielfach sind die öffentlichen Dienstleister kaum noch in der Lage, diesem Ansturm gerecht zu werden. Experten, die sowohl die Sprache der Organisation als auch die der IT sprechen sind rar, der vorhandene Fachkräftemangel spitzt die Situation noch weiter zu.

IMAKA unterstützt und begleitet zahlreiche Kommunen und Landkreise bei Fragestellungen rund um die Integration der bestehenden IT-Systemlandschaft. Dabei kann IMAKA auf verschiedene Erfahrungen mit unterschiedlichen Software-Anbietern und Dienstleistern zurückgreifen, um gemeinsam mit Ihnen passgenaue Leistungsausschreibungen fertigen zu können.

Haben auch Sie die Herausforderungen zur Umstellung auf die E-Rechnung zu meistern und brauchen Unterstützung? Sprechen Sie uns an.

Go back