News

Straßenbauverwaltung

Organisations- und Wirtschaftlichkeitsuntersuchung

Planungssicherheit für die Straßenbetriebsdienste der Landkreise in Baden-Württemberg: Mit dem Abschluss der sogenannten OWU, der „Organisations- und Wirtschaftlichkeitsuntersuchung Straßenbauverwaltung Baden-Württemberg“ in 2016 und der Entscheidung der Landesregierung im darauffolgenden Jahr, dass die Auftragsverwaltung für die Bundesstraßen trotz der Gründung einer Bundesfernstraßengesellschaft auch weiterhin vom Land Baden-Württemberg wahrgenommen wird, ist für die Straßenbetriebsdienste der Landkreise ein erhöhtes Maß an Planungssicherheit verbunden.

Diese Planungssicherheit war und ist eine zentrale Voraussetzung dafür, dass mehrere Landkreise die bislang vom Land Baden-Württemberg angemieteten Standorte der Straßenmeistereien kaufen und durch eine zunehmende Anzahl an Planungs- und Investitionsvorhaben nachhaltig ausgerichtete Standortlösungen realisieren. Ein bekanntes, bereits im Bau befindliches Beispiel ist die neue Straßenmeisterei des Landkreises Reutlingen in Münsingen.

Nach Auffassung von IMAKA und den Experten in den Straßenbauämtern der Landratsämter sind solche Standortentscheidungen und Investitionsmaßnahmen auch unumgänglich, da die meisten Bauten und sonstigen technischen Anlagen aus den 60er-, 70er- und 80er-Jahren stammen und in Folge der technischen Entwicklung und extremen Beanspruchung in „die Jahre gekommen“ sind.

Go back